Weg mit dem P(anik)-Modus | Fotografie

Schon vor Weihnachten habe ich mir die Frage gestellt, ein neues Objektiv für meine Kamera zu kaufen. Irgendwie bekomme ich meine Fotos nämlich noch nicht so hin wie ich es gerne hätte. Anstatt mir aber neues Equipment zu besorgen, habe ich mich dafür entschieden einen Fotokurs zu besuchen.

Klar – ich habe mir natürlich schon einige Fähigkeiten beim Thema Fotografie angeeignet und kenne grundsätzlich auch die Bedeutung von ISO, Blende und Belichtungszeit. Jedoch sind trotzdem die meisten Bilder auf dem Blog im Automatik oder P-Modus entstanden. Liebevoll wurde dieser am Wochenende als „Panik-Modus“ bezeichnet, da er in der allergrößten Not noch alles halbwegs einstellt.

Eigentlich hatte ich auch geplant einen Beitrag à la „Was habe ich gelernt“ zu schreiben – aber das würde hier den Rahmen sprengen und ich könnte es einfach nicht gut genug erklären. – Deswegen gibt’s jetzt meine liebsten Bilder die an diesem Wochenende entstanden sind. (Am Sonntag war auch Vollmond und ich hatte zum ersten Mal die Möglichkeit mein Tele-Objektiv zu verwenden und es auch so einzustellen, dass die Fotos etwas werden!)


Fotokurs Graz

Fotokurs Graz

Fotokurs Graz

Fotokurs Graz

Fotokurs Graz

Fotokurs Graz

Den Kurs habe ich übrigens bei Prontolux gemacht – kann ich nur empfehlen!

 

Advertisements

12 Gedanken zu „Weg mit dem P(anik)-Modus | Fotografie

    1. Danke, für meine Canon EOS 1200 D habe ich das 18-55 mm und ein Tamaron Objektiv 28-200 mm, zu meiner Panasonic Lumix DMC G70 habe ich das 12-60 mm Objektiv (:

    1. Ja, ein wenig einlesen ist eh nie schlecht. Nach einer Eingewöhnungsphase würde ich dir einen Kurs echt empfehlen. Wirklich toll sowas. Welche willst du dir denn kaufen?

  1. Ach – Mond fotografieren ist aktuell noch ein Traum von mir. Ich habe allerdings kein Teleobjektiv, sondern nur das günstige Kit, was es zum Body gab. Aber immerhin – Automatik und Panik-Modus gab es bei mir seit der Spiegelreflex-Anschaffung nie. Nur Manuell und 1x auf einer Hochzeit Zeitautomatik.

    Also dass du in einen Kurs statt den Objektivs zu investierst, finde ich eine schöne Idee. Das bringt einen fotografisch sicher weiter… 🙂 Und vielleicht magst du uns ja wenigstens ein paar der Dinge verraten, die du gelernt hast?

    Deine Fotos gefallen mir wirklich richtig gut, vor allem das 2. und 3.! 🙂

    Liebe Grüße

    1. Vielen lieben Dank! Vielleicht schreibe ich mal einen Beitrag dazu, wenn ich alles ein bisschen besser umsetzen kann. 🙌🏻😄

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s