Der Fail mit der Daim Torte

Ich backe gerne, manchmal ganz leichte Kuchen, manchmal wage ich mich an etwas Schwierigeres. Nach mehreren Stunden in der Küche dann das Ergebnis samt Ernüchterung. (Ich wollte sowieso die Biomülltonne füttern…)

Ein IKEA voll Ideen

Vor Wochen schon habe ich bei IKEA meine geliebte Mandeltorte gegessen und mir eingebildet, dass ich sie einmal zuhause nachmache. Jetzt war es endlich soweit und ich habe mir ein passendes Rezept rausgesucht.

Kurze Skizze vom Ablauf: zwei einzelne Böden backen, eine Creme aus Butter, Eiern und Zucker aufschlagen, füllen und Glasur drauf. „So lange dauert das eh nicht“ – leider schon. Alleine für die Böden bin ich 1 Stunde in der Küche gestanden, denn die müssen fertig sein, bevor ich die Creme machen kann. Im Rezept stand, dass diese sofort auf den Boden gestrichen werden muss.

Die Creme des Grauens

Die Böden in Warteposition habe ich mich an die Creme gewagt – Gottseidank hat mir meine Mama beim Aufschlagen geholfen, denn es hat EWIG gedauert und nach zwei Minuten hat mir die Hand schon weh getan. Nachdem die Farbe von dunklem Gelb zu hellem Gelb gewechselt hat und (meiner Meinung nach) super cremig war, haben wir schnell gearbeitet. Zwischen und auf die Torte die Creme drauf. Ganz laaaaaangsam (dafür kontinuierlich) ist sie wieder runter geronnen. – Ich hab also mit einem Löffel die Creme von der Arbeitsfläche abgekratzt und wieder oben drauf gegeben.

Nach einiger Zeit habe ich es aufgegeben und rinnen lassen, kurz vor dem Fernseher entspannt. Die über geronnene Creme habe ich in den Müll katapultiert und mich an den nächsten Schritt gewagt: Die Daim-Schokoladenstücke klein bröseln. Tja, ich habe leider nicht bemerkt, dass das Brett auf dem die Schokolade gelegen ist frisch aus dem Geschirrspüler gekommen ist und daher noch sehr warm war. Resulat = geschmolzene Schoko – na super.

Nach dem ganzen Chaos war ich zu faul noch eine Glasur selbst zu machen, also habe ich einfach eine gekaufte warm gemacht. (Das Einzige das funktioniert hat *haha*)

Die böse Überraschung

Am nächsten Tag habe ich die Torte fotografiert – bis dahin wusste ich ja noch nicht wie sie innen aussah. Beim Anschneiden dann die nächste Enttäuschung: Die Torte hat nicht mal ansatzweise ausgesehen wie auf dem Foto vom Rezept. Egal, ich mache weiter Fotos – wenn sie schmeckt ist ja alles halb so wild. Also habe ich die Gabel rein gestochen und probiert – schmeckt auch nicht wie das Orignial. Irgendwie zu sehr nach Nuss und viel zu süß und überhaupt nicht mein Fall. – Nächstes Mal kaufe ich einfach eine bei IKEA und die Geschichte hat sich!

Daim Torte
Hier rinnt die Creme unter der Glasur raus…
Daim Torte
Sieht gut aus – nur eben nicht wie eine Daim Torte…
Daim Torte
Und die Creme rinnt und rinnt und rinnt…

Daim Torte

Daim Torte
rinnt und rinnt und rinnt…
Daim Torte
uuuuuund rinnt…

 

Beim letzen Mal hab ich gleich ein paar Fails zusammen gesammelt – du kannst sie hier begutachten.

Was ist bei dir als letztes in die Hose gegangen? 

Advertisements

20 Gedanken zu „Der Fail mit der Daim Torte

  1. Also ich denk mal, dass du die Eier über heißen Wasserdampf hättest schlagen müssen – 1. werden hierbei die Keime abgetötet und 2. wird die Creme dadurch stabiler und fällt in Kombi mit der Butter nicht zusammen.
    Ich schau mir bei Rezepten die ich noch nie gemacht hab, immer verschiedene Rezepte inkl. den Arbeitsschritten an. Wenns bei einer Person funktioniert hat, heißts nicht immer, dass es bei einer anderen auch funktioniert 🙂
    Liebe Grüße,
    Verena

    1. Ich habe die Creme genau so gemacht – vielleicht liegt es mir einfach nicht. Ich mache auch nie was mit Gelatine – dafür liebe ich Germteig 😂

  2. Ach – das klingt echt nicht gerade nach einer schönen Zeit in der Küche. Gerade wenn ich nach Rezept backe, erwarte ich ein gutes Ergebnis…
    Wobei ich ja sagen muss, dass deine Torte wenigstens optisch super geworden ist (Das Original von Ikea kenne ich nicht, da ich dort erst ein Mal war und nicht auf süßen Kram geachtet habe…). Schade, dass sie dir nicht geschmeckt hat, obwohl sie so aufwändig war 😦

    Übrigens – die rauslaufende Creme sieht ziemlich klasse aus, wie gewollt! Macht sich klasse auf den Fotos 🙂

    Liebe Grüße

    1. Oh Dankeschön, das Ganze war leider total frustrierend… Das Original musst du auf jeden Fall mal kosten!! ❤

      1. Schade, dass Ikea immer so weit weg ist und ich eigentlich keine neuen Möbel oder Kleinkram brauche…

  3. Hahaaa echt genial zum lesen – bei mir sieht es jedesmal so aus, wenn ich versuche zu backen, darum hab ich es einfach gelassen und überlasse dies meiner Tortenbegabten Mama 🙂 Bei der wird einfach alles was und sieht auch noch aus als wärs aus der Konditorei :)))))

    LG Danie
    http://www.daaaniieee.at

  4. Oh Mann ich fühle mit mir! Habe mir letztens auch voller Elan gedacht ich mach so eine Hammer geile Ikea Torte. Habe die Eier auch über dem Wasserbad gemacht und bestimmt über eine Stunde wie eine wahnsinnige gerührt bis sie super super krass cremig war und dann alles zusammen gestapelt. Ja pustekuchen! Alles aber wirklich alles an der Creme ist am nächsten Tag aus dem Kuchen geflossen!!!!! So eine grose Scheise! Noch dazu war mein Daim schoko Überzug steinhart.
    Echt ein Rätsel wie das gehen soll…. 🤓😐
    Mein Beileid zu deiner Torte 😭😬

    1. Ja ein totaler Scheiß 😀 mache ich nie wieder! Danke für deine Worte, jetzt fühle ich mich nicht ganz alleine… 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s